Foto Erden

11.01.2018

Blätter und Rosen auf Papier
im grünen Licht/ Sauerstoffperlen

Es ist als käme ich weither, von einem fernen Land. Dieses Land ist völlig anders als alles was ich hier finde.
Ich staune und vieles ist mir fremd. Und vieles wird an mir nicht verstanden. Und ich staune und bin verwundert,
dass niemand dieses Land kennt.
Heißt es Paradies?
Ich beginne zu erzählen.
Ich beginne bei den Farben. Ich sehe Farben werden verstanden, kommen an. Ich gehe über zu Form, zu Geometrie
und sehe, Geometrie wird verstanden, kommt an. Ich komme näher, nähere mich den Ursprüngen.
Es sind heiße Quellen, Lava, Magma. Formbare Materie. Ich habe noch keine Sprache dafür.
Es dürfte Verwandlung/Transformation sein. Von einem Aggregatzustand in den anderen. Von flüssig zu fest,
gasförmig in flüssig, fest zu weich.
Löwen brüllen nachts, ich höre sie aus der Wüste herein. Niemand wagt sich aus dem Lager.
Feuer brennen. Roter und weißer Sand klebt auf meiner Haut, bildet Krusten, schützt vor der Sonne.
Es gibt kleine schnelle Reptilien. Lederhaut. Sie wohnen zwischen uns. Sie sind beinahe ich. Sie sind immer da.
Ich bin inmitten da an diesem Ort, nirgends sonst.